• Slideshow - Startseite

    IsoLohr® Bodenplatten
    für den Holzbau
    mit Sockelkaschierung

IsoLohr® Bodenplatten für den Holzbau
mit Sockelkaschierung

Das IsoLohr® Bodenplattensystem bietet durch seine aufeinander abgestimmten speziellen Lösungen für alle Holzbauten einen Mehrwert. Insbesondere bei Gebäuden mit Stülpschalung oder Holz-Vorsatzelementen, bei denen die Außenwand nach dem Aufbau bereits die fertige Fassade darstellt, also keine Putzarbeiten mehr ausgeführt werden, kann das IsoLohr® Bodenplattensystem mit einer werkseitigen Sockelkaschierung versehen werden. Aufwendige Putzarbeiten im Sockelbereich entfallen somit komplett.

Die Sockelplatte besteht aus einer genormten zementgebundenen 10 mm Fassadenplatte, die werkseitig mit der XPS Dämmplatte kraftschlüssig und thermostabil verbunden ist. Sie ist verrottungssicher, wasserresistent und besitzt eine Druckfestigkeit von 12,0 N/mm². Die zementgraue Oberfläche kann nach einer entsprechenden Grundierung mit Sockelfarbe beliebig farblich gestaltet werden.

IsoLohr® Sockelsysteme können individuell für den jeweiligen Haustyp mit Abstufungen und abgeschrägten Randelementen hergestellt werden, um einen Folienanschluss mit Kondenswasserableitung zu ermöglichen. Eine Erhöhung des Sockelbereichs über die Betonsohle hinaus für weitergehenden Spritzwasserschutz ist ausführbar.

 

 

 

 

Holzbau / Holz-Blockhaus

Mit waagrechter Erdreichdämmung (Frostschirm) gemäß EN ISO 13793 gegen Unterfrierung des Gebäudes. Gründung bis auf Frosttiefe entfällt.

Lastabtragender Dämmstoff Styrodur® 3035 CS, f(cd) = 185 KN/m² bei 2% Stauchung nach 50 Jahren, WLG 038, mit Zulassung als mehrlagig lastabtragender Dämmstoff, Zulassung als Perimeterdämmung bei Bodenfeuchte bzw. drückendem Wasser.

 

  • Systemzeichnung - Holzbau / Holz-Blockhaus

    Systemzeichnung - Holzbau / Holz-Blockhaus

  • Praxisaufbau - Holzbau / Holz-Blockhaus

    Praxisaufbau - Holzbau / Holz-Blockhaus

 

 

 

Holzbau mit Stülpschalung

 

 

 

 

 

 

Mit folgenden Individuallösungen kombinierbar: