• Slideshow - Startseite

    Zukunftssicher
    planen und bauen
    mit IsoLohr®

Zukunftssicher planen und bauen
mit IsoLohr®

Die Anforderungen an den Wärmeschutz von Gebäuden steigen stetig. Ab Januar 2016 gelten im Rahmen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) neue Mindestwerte für Neubauten. Das betrifft vor allem den Energieverbrauch und die Dämmung. Konkret heißt das: Ein Haus, das 2016 errichtet wird, darf nur noch 75 Prozent der Primärenergie eines Hauses verbrauchen, das nach den 2015 gültigen Mindestwerten gebaut wurde. Auch die Anforderungen an die Dämmung der Gebäudehülle steigen: Die zulässigen Wärmedurchgangskoeffizienten werden um 20 Prozent gesenkt. Längerfristig fordert die Europäische Richtlinie zur Energieeffizienz von Gebäuden bis zum Jahr 2020, den Energieverbrauch eines Neubaus bis nahe Null zu reduzieren.

Die Novellierung der EnEV und die Forderungen auf europäischer Ebene zeigen: Wer sich heute beim Bau eines Hauses mit den energetischen Mindeststandards begnügt, läuft Gefahr, dass die neue Immobilie bereits kurz nach Fertigstellung bautechnisch überholt ist und einen Wertverlust erleidet. Es empfiehlt sich also, schon jetzt nach zukünftigen Effizienzstandards zu planen und zu bauen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Kombiniertes Wärmedämmungs- und Schalungssystem
Mit IsoLohr® sind Sie für die Zukunft bestens gerüstet. IsoLohr® Lösungen machen es möglich, bereits jetzt so zu bauen, dass die Standards auch in zukünftigen Jahren zu einhundert Prozent erfüllt bzw. übertroffen werden. Das IsoLohr® Bodenplattensystem ist ein passgenau nach dem Grundriss des Gebäudes gefertigtes kombiniertes Wärmedämmungs- und Schalungssystem, das mit einer Dämmstärke von bis zu 300 mm so ausgelegt ist, dass alle energetischen Anforderungen an die Gebäudehülle bis hin zum Passivhausstandard abgedeckt werden können.

 

Mit IsoLohr® nehmen Sie als Architekt Ihre Verantwortung
gegenüber dem Bau und dem Bauherrn wahr,
zukunftssicher zu planen und zu bauen.